Omniblend V und Omniblend I - Die Mixer für Einsteiger

JTC OmniBlend Mixer vorgestellt

Ein Hochleistungsmixer unterscheidet sich vom klassischen Haushaltsmixer anhand seiner Stärke. Er ist kräftiger motorisiert, sodass er auch sehr feste Zutaten mühelos zerkleinert und dabei eine hohe Drehzahl erreicht. Der OmniBlend ebnet den Weg in die Welt der Hochleistungsmixer, er ist vergleichsweise preiswert und befindet sich weltweit im Einsatz.

 

„Ein solides Einsteiger-Gerät, das vor allem mit seinem Preis beeindruckt. Der Umstieg von einem Haushaltsmixer auf den OmniBlend macht sich definitiv bemerkbar. Wer einen echten Hochleistungsmixer anschaffen und zugleich mit einem kleinen Budget auskommen möchte, trifft mit diesem Gerät die richtige Wahl.“ 

 

Omniblend I (TM767)
Omniblend I (TM767)
Omniblend Mixer Deutschland
Omniblend V (TM800)

Der OmniBlend wird von JTC hergestellt und ist in 89 Ländern erhältlich. Somit handelt es sich bei ihm um einen der am weitesten verbreiteten Standmixer überhaupt. Je nach Land wird er zu unterschiedlichen kulinarischen Zwecken eingesetzt, Hauptaugenmerk liegt jedoch auf der Zubereitung von Smoothies. Die Kollegen, die für den Vertrieb in Deutschland zuständig sind, haben grüne Smoothies zubereitet und das Ergebnis in einem unabhängigen Labor untersuchen lassen. Das Ergebnis der Analyse bestätigt die Wirkung des Mixers: Die zähen Fasern des grünen Blattgemüses werden zuverlässig aufgebrochen, was die direkte Verfügbarkeit an Chlorophyll maßgeblich verbessert.

 

Unterschied Omniblend V und Omniblend I

Beide Omniblend Standmixer verfügen über den gleichen Motor mit identischer Leistungsfähigkeit von ca. 950 Watt, der die Messer auf ca. 28.000 U/Min. in der Spitze beschleunigen kann. Die Startgeschwindigkeit beim Omniblend liegt bei ca. 10.000 U/Min, was darauf hinweist, dass der Mixer vor allem für Smoothies konzipiert ist. 

 

Unterschiedlich sind die beiden Smoothiemixer im Bedienkonzept.

  • Der Omniblend V (TM 800) lässt sich mit 3 voreingestellten Geschwindigkeiten oder 3 Laufzeiten (35 sek, 60 sek, 90 sek) steuern. Über eine Pulsefunktion verfügt der Omniblend V natürlich ebenfalls. 
  • Der Omniblend I (TM767) lässt sich mit Hilfe eines Drehrades im Prinzip stufenlos bedienen. Die Geschwindigkeit lässt sich damit fein einstellen und die Laufzeit endet, sobald man den Mixer manuell abstellt. Eine Pulsetaste ist auch dabei. 

 

"Wir favorisieren den Omniblend I (TM767), weil er in der Gehäuseverarbeitung hochwertiger ist und auch vom Geräuschpegel besser gedämpft ist. Wer auf feste Laufzeiten Wert legt, kann aber auch problemlos die Variante Omniblend V nehmen. Zusätzlich empfehlen wir generell den Erwerb der Omniblend Modelle mit einem 2 Liter Behälter. Die 2 Liter Mixbehälter erzielen bessere Mixresultate als die 1,5 Liter Behälter. Das liegt an der Form der Behälter. Tendenziell muss man mit den 1,5 Liter Behältern ca. 20% länger mixen, um das gleiche Resultat wie mit den 2 Liter Behältern zu erhalten.

 

Wer allerdings auf den OmniShield Geräuschschutz wert legt (können wir nur empfehlen - siehe Video weiter unten), der sollte auch einen 1,5 Liter Behälter dazu kaufen, da nur dieser in den OmniShield hineinpasst und dann die längere Mixdauer in Kauf nehmen."

Omniblend I (TM 767) Bedienfeld mit Drehrad, Stufenlose Geschwindigkeitsregelung
Omniblend I (TM 767) Bedienfeld mit Drehrad, Stufenlose Geschwindigkeitsregelung
Omniblend V (TM800) Bedienfeld mit Knöpfen und Programmen
Omniblend V (TM800) Bedienfeld mit Knöpfen und Programmen

 

Beschreibung des JTC OmniBlend

Der OmniBlend Mixer hat sich weltweit etabliert, was nicht zuletzt daran liegt, dass er schon vergleichsweise lange am Markt verfügbar ist. Zum Zeitpunkt seiner Entwicklung konzentrierte man sich auf das Wesentliche, d.h. es wurde ein solider Motor in einem geeigneten Gehäuse untergebracht. Das Design kann mit anderen Geräten nur bedingt mithalten, was aber in Anbetracht des niedrigen Preises gut zu verschmerzen sein dürfte. Im Sockel selbst ist ein leistungsstarker Motor untergebracht, der die Messer ordentlich auf Touren bringt. Die Steuerung erfolgt über Taster, die sich auf der Vorderseite befinden.

 

Beim Mixbehälter stehen verschiedene Varianten zur Auswahl. Ursprünglich waren die Behälter nicht bpa-frei, dafür aber preiswerter. Noch immer sind entsprechende Modelle zeitweise verfügbar, was vor allem für sehr preisbewusste Menschen attraktiv sein kann. Mehrheitlich werden jedoch bpa-freie Mixbehälter mit 1,5 Liter oder 2 Liter Mixbehälter gewählt. Unser Test hat ergeben, dass die Behälterwahl einen Unterschied macht, im 2 Liter Behälter werden die Zutaten für grüne Smoothies etwas besser zerkleinert.

 

Bedienung des Hochleistungsmixers Omniblend V

Bei der Bedienung ist man als Anwender nicht ganz so flexibel. Vor dem Mixen gilt es Drehzahl und Dauer festzulegen, es kann je zwischen drei Stufen gewählt werden. Zur vorübergehenden Leistungssteigerung steht die Pulse-Taste bereit. 

 

Aufspaltung Chlorophyll beim Omniblend

Weil wir von der Leistung unseres OmniBlend V vollkommen überzeugt sind, haben wir ein unabhängiges und renommiertes Institut beauftragt, Mixgutproben zu untersuchen, die im OmniBlend gemixt wurden. Denn schließlich kommt es neben der Motorleistung des Mixers und dem Perfektionierten Messersystem auch auf das Resultat an.

Wir sind mit folgender Fragestellung an das Institut IGV herangetreten: "Sind die Fasern der Pflanzen (hier 100 g Spinat und 200 ml Wasser) mit dem OmniBlend V Hochleistungsmixer so zerkleinert worden, dass die Zellulosewände der Pflanzenzellen aufgebrochen wurden und das Chlorophyll freigesetzt werden konnte?"

Das Institut hat eine äußerst hohe Dichte des freigesetzten Chlorophylls bestätigt. Auf dieser Grundlage können wir zu 100 Prozent garantieren, dass der OmniBlend V das Chlorophyll, das den Grünen Smoothie ausmacht, freisetzt.

Ebenso belegt das Prüfergebnis, dass die Carotinoide erhalten bleiben und dem menschlichen Körper somit uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Hier können Sie das Originaldokument mit dem Prüfergebnis einsehen:


Omniblend Mixer mit Geräuschschutzkapsel OmniShield - nur mit 1,5 Liter Behälter möglich

Der Geräuschschutz von Omniblend - der sogenannte OmniShield verringert die Lautstärke um bis zu 50% - das ist deutlich hörbar und angenehmer, wenn man das Gerät in der privaten Küche betreibt. Auch Restaurantküchen/ Büroküchen/Gemeinschaftsküchen oder Smoothie Bars profitieren von der geringeren Geräuschkulisse.

 

Wichtig zu wissen ist, dass die Größe des OmniShields genau auf den Omniblend Motorblock mit passendem 1,5 Liter Behälter abgestimmt ist. Der 2 Liter Behälter passt nicht in die Geräuschschutzkapsel.

 

Hören Sie sich den Unterschied einfach mal im nachfolgenden Video an. Das ist nicht repräsentativ, gibt aber einen guten Eindruck - der Unterschied ist in der Realität deutlich spürbar. Wer einmal mit dem OmniShield gemixt hat, will es in der Regel nicht mehr ohne tun.