Bianco Panda - Der Premium Smoothie Mixer

Blendtec Funktionsmodus

Endlich: Der Testsieger (Haus & Garten, März 2016, Note: 1,3) Hochleistungsmixer Panda von Bianco di Puro ist der erste vollwertige Profi-Mixer mit 1.400 Watt des Kölner Unternehmens, der auf sehr einfache Art und Weise mit nur einem Drehrad (Jog Dial) bedient wird. Die Geschwindigkeitssteuerung startet mit nur 1.500 U/Min. Die Drehzahlregulierung lässt sich manuell in 10 Stufen auf bis zu 30.000 U/Min beschleunigen.

 

Mit dieser Kraft pulverisiert der Bianco Panda innerhalb von Sekunden alles, was man in den 2 Liter Mixbehälter (Bianco Solito Nassbehälter) hineingibt. Der Panda Hochleistungsmixer bietet drei Automatikprogramme für grüne Smoothies, Fruchtsmoothies und warme Suppen die den neuen Best-Seller aus dem Hause Bianco di Puro abrunden.

 

Im Lieferumfang befindet sich der Stößel T42M mit integrierter Temperaturanzeige. Mit diesem Gerät bekommt man für wenig Geld ein absolutes Top Gerät, dass schön klar und einfach in seiner Bedienung und dabei mit 2PS so kraftvoll wie nötig ist.

 

Das Gerät kann neben grünen Smoothies natürlich auch kochend heiße Suppen, Nussmus, Eiscreme aus gefrorenen Früchten, Nussmilch und weitere leckere Kreationen im Handumdrehen herstellen. Wahlweise kann man sich einen Trockenbehälter (Bianco Flower) dazu bestellen. Das kann sinnvoll sein, wenn man regelmäßig größere Mengen Kaffee, Getreide oder Gewürze mahlen oder Teige verarbeiten möchte.

 

Den Bianco Panda gibt es bei uns jetzt mit dem praktischen Bianco TriSet zum Sparpreis. Regulärer Einzelpreis des Bianco TriSet beträgt 129 Euro - bei uns kostet das TriSet im Set mit dem Panda jetzt nur 50 Euro! Mit dem Bianco Triset mixen Sie im 0,5 Liter Mixbehälter Pestos, Hummus, kleine Mengen grüner Smoothies und viel mehr. Anschließend schrauben Sie den Mixaufsatz ab und den Trinkverschluss auf den transportablen Behälter. Den können Sie nun mitnehmen, in den Kühlschrankstellen oder sofort daraus genießen.


BIANCO PANDA optional mit TriSet to Go Mixbehälter

2,0 Liter Solito Tritan- Naßbehälter, BPA frei, + TriSet 0,5l to-go MixbehälterTemperaturmessstößel T42M + Grüne Smoothies-Rezeptbuch (150 Seiten) - Motorblock mit 1.400 Watt (Startgeschwindigkeit 1.500 bis 30.000 U/Min. Maximalleistung) - HxBxT 49,4cm 21,4cm, 23,4 cm, 4,95kg - 5 Jahre Garantie auf den Motor, 2 Jahre auf Behälter und Stampfer - 14 Tage Widerrufsrecht + optional mit Square Behälter, Flower Behälter.

399,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 2 Tage Lieferzeit1

Bianco Panda Hochleistungsmixer - Überblick

Der Bianco Panda ist perfekt für:

  • Grüne Smoothies
  • Fruchtsmoothies
  • Frühstücksdrinks
  • Proteinshakes
  • Nussmuse (Mandelmus, Erdnussbutter, Cashewmus)
  • Veganes Eis und Sorbets aus gefrorenen Früchten
  • Heiße Suppen
  • Babybrei, Seniorenkost, Pürees
  • Getreide und Kaffee mahlen 

Besonderheiten des Bianco Panda:

  • Testsieger Haus&Garten Test mit Note 1,3
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Jog-Dial (Drehrad) zur sehr einfachen Bedienung
  • 1.400 Watt leistungsstarker Motor (ca. 2PS)
  • Geschwindigkeitssteuerung: 10 manuelle Stufen
  • Pulse Geschwindigkeit
  • Funktionsmodus: 3 Automatikprogramme für grüne Smoothies, Früchtesmoothies, Suppen
  • Stampfer mit integriertem Thermometer
  • Solito Mixbehälter mit 2 Liter Kapazität mit breitem Becherboden
  • schafft eine perfekt feine Konsistenz 

Leistungsdaten Bianco Panda:

  • ca. 2PS Motorkraft (1.400 Watt)
  • 1.500 U/Min. Softstart – 30.000 U/Min. Drehzahlregulierung max.
  • Solito Nassbehälter aus BPA-freiem Tritan, breiter Behälterboden, Deckel mit Silikondichtung
  • Maße: 49,4 x 21,4 x 23,4cm Bianco Panda mit aufgesetztem Nassbehälter
  • Gewicht: 4,95kg
  • Sicherheitsfunktionen: Magnetsensor erkennt Mixbehälter, Überhitzungsschutz, Überlastungsschutz 

Welche Garantie gibt es auf den Bianco Panda?

  • 5 Jahre deutsche Herstellergarantie auf den Motorblock und 2 Jahre auf alle anderen Teile. Service Center mit Sitz in Köln, Deutschland.

Bianco Panda Hochleistungsmixer Infografik - Klick für ZOOM

Automatikprogramme und Drehzahlregulierung

Persönliche Erfahrungen mit dem Hochleistungsmixer Panda von Bianco

Als ich auf der Ambiente 2016 (weltgrößte Messe für Konsumgüter) in Frankfurt an den Stand von Bianco di Puro kam – ist mir diese Neuheit sofort ins  Auge gesprungen: Der Bianco Panda! Ich wusste unmittelbar, dass dieses Modell ein Best-Seller werden wird. Im folgenden möchte ich ein wenig darauf eingehen, warum ich davon gleich überzeugt war.

 

Gleich vorweg: Das Gerät kommt im Lieferumfang mit meinem Lieblingsbehälter von Bianco di Puro: Dem Bianco Solito Behälter. Der Behälter ist im Vergleich zum Standard oder Premium von Behälter von Bianco etwas breiter und dadurch auch flacher. So passt der Solito Nassbehälter oft unter Einbauschränke, unter die der Bianco Mixbehälter Premium oder Standard nicht passen.

Funktionsmodus des Blendtec

Mixbehälter Bianco Solito mit breiterem Behälterboden

Ein weiterer Grund, warum ich den Mixbecher Bianco Solito so mag, ist der breitere Behälterboden. Dadurch hat es der Mixer leichter, einen mit Zutaten für einen grünen Smoothie vollgepackten Mixbehälter, ohne den Einsatz einen Stößels, zu verarbeiten. Breiterer Behälterboden = die Messer greifen das Mixgut leichter ohne, dass die Messer sich eventuell leer drehen.

 

Der breite Behälter Boden des Bianco Panda Mixbehälters Solito führt außerdem dazu, dass man klebrige Massen wie z.B. Hummus, Nussmus oder Eis und Sorbets aus gefrorenen Früchten, leichter entnehmen kann. Man kommt mit einem Löffel oder einem Spatel einfach besser dran. Aufällig beim Solito ist ebenfalls der durchgängige, ergonomische Griff des Mixbehälters- dadurch liegt er sehr gut in der Hand.

Aber natürlich ist der Grund, warum ich das Modell Bianco Panda so ausgezeichnet finde, nicht allein der Nassbehälter (den hat der Bianco di Puro Forte ja beispielsweise auch). Ausschlaggebend ist, dass Bianco mit dem Hochleistungsmixer Panda hier erstmals  bei einem vollwertigen Profi-Mixer mit 1.400 Watt eine neue Bedienungsvariante einführt. Die anderen Top Modelle von Bianco (Forte, Puro Originale, Volto, Gusto) haben entweder Drucktasten oder ein Touch-Bedienfeld).

 

Fans von Drehrädern (Jog Dial) sind bislang beim Hersteller Bianco di Puro (abgesehen vom Einsteiger-Mixer Primo) leer ausgegangen. Mit dem Bianco Panda ändert sich das nun. Ab sofort ist dieser Funktionsmodus verfügbar.

Bianco Panda im Vergleich mit dem Vitamix Mixer

Der Hersteller Vitamix arbeitet beispielsweise hauptsächlich mit einer Steuerung über Drehräder. Die Modelle Vitamix TNC 5200, Vitamix Pro 300 und Vitamix Pro 750 werden allesamt über Drehräder bedient. Viele Kunden mögen das, weil man mit einem Rad alles macht: Geschwindigkeiten manuell einstellen oder Automatikprogramme auswählen. Wer bislang beispielsweise einen Vitamix TNC 5200 favorisiert hat (599 Euro), bekommt mit dem Bianco Panda nun sogar noch 3 Automatikprogramme, mehr Leistung (1400 statt 1200 Watt) und einen Stopfer T42M mit Temperaturanzeige. Und das für deutlich weniger Geld. Das ist schon ein sehr, sehr gutes Angebot des Unternehmens Bianco di Puro.

 

Die bereits erwähnte Motorleistung von 1.400 Watt ist modern und absolut ausreichend für jegliche Herausforderung. Smoothies, egal ob rot, gelb oder grün – werden absolut cremig, samtig – faserfrei. Eis aus gefrorenen Früchten bekommt eine glatte Konsistenz und Suppen werden nur durch die Friktion der Messer (Reibungswärme) auf bis zu 100 Grad erhitzt.

 

Die reine Motorleistung oder Umdrehungszahl ist wichtig – aber nur im perfekt abgestimmten Zusammenspiel aus Motorleistung, Kupplung (Verbindung von Motorblock und Behälter), Messer- und Behälterdesign entstehen hervorragende Ergebnisse. Ziel eines jeden Hochleistungsmixer ist es, den perfekten Strudel zu kreieren, der dafür sorgt, dass die optimal geformten Messer das Mixgut immer wieder in kürzester Zeit verarbeiten können. Das haben die wenigen Top Marken unter den Hochleistungsmixer Anbietern verstanden und perfekt umgesetzt.

 

Blendtec Mixer

Der Funktionsmodus des Bianco Panda

Die 3 Automatikprogramme des Bianco Panda entsprechend exakt den Mixgewohnheiten von 99% der Anwender: Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies (Shakes, Obst-Gemüse Drinks etc.) und warme Suppen. Alle anderen Rezepturen kann man dank des leicht zu bedienenden Drehknopfes spielend manuell herstellen. Insbesondere bei Eis, Nussmus, Hummus oder auch bei Energiekugel-Teigen ist es oft notwendig die Geschwindigkeit der Messer „nach Gefühl“ zu variieren. Dafür ist das Drehrad (Jog Dial) prädestiniert.

 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es mich nicht wundert, dass der Bianco Panda so schnell so viele Freunde gefunden hat. Das Gerät überzeugt in allen Bereichen und ist dafür sogar noch sehr günstig. Im Fall der Fälle übrigens: Auch der Garantie Service läuft bei Bianco di Puro reibungslos und ist grundsätzlich unkompliziert in der Abwicklung (kann ich aus meiner jahrelangen Händlererfahrung sagen).  Von uns also eine klare Empfehlung für den Bianco Panda.

Noch Fragen zum BIANCO PANDA?

"Haben Sie noch weitere Fragen zum BIANCO panda, die noch nicht geklärt sind?

Bitte schreiben Sie mir einfach eine Email oder nutzen mein Kontaktformular.

Ich berate Sie gern vor und nach dem Kauf Ihres neuen Hochleistungsmixers."

Blendtec Standmixer

Kundenmails und Kommentare zum Bianco Panda

Hallo, seit dem 01.06.2016 haben Sie an dieser Stelle die Möglichkeit, einen Kommentar zum Thema Bianco Panda zu hinterlassen. Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Bianco Panda gemacht haben. Ebenso beantworten wir  an dieser Stelle zukünftig alle Fragen zum Panda, die uns Kunden per Mail gestellt haben. Im Juni 2016 stellen wir alle relevanten Kundenmails online. Dadurch erklären sich die im Juni 16 gehäuften Eintragungen.

Kommentare: 22
  • #22

    Oliver (Dienstag, 21 Februar 2017 10:21)

    Hallo Ulrike,
    der Bianco Panda ist perfekt für Energiekugeln, Früchteriegel, Nussmus, Pesto etc.
    (Für Smoothies natürlich auch :-)
    Der Panda ist mit dem Motorsteuerungssystem iPMS (intelligentes Power Management System) in der Lage auch bei niedrigen Umdrehungsgeschwindigkeiten voll Kraft zu entwickeln - so dreht der Bianco Panda Hochleistungsmixer bereits ab 1.500 U/Min und entwickelt dabei das notwendige Drehmoment, um zähe Konsistenzen zu verarbeiten.
    Vitamix sind natürlich auch gute Geräte - was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, hat Bianco mit seinem Panda aber die Nase vorn. Beim Bianco Panda ist z.B. auch ein Temperaturstößel dabei, der anzeigt wie warm das Mixgut ist. Außerdem finden Sie hier bereits leicht zu bedienende Automatik Programme, die das Arbeiten einfacher machen. Automatik Programme finden Sie bei Vitamix erst ab dem Pro 750 für ca. 900 Euro...Rufen Sie mich gern an, wenn Sie ncoh weitere Fragen haben. LG, OB

  • #21

    ulrike (Dienstag, 21 Februar 2017 09:27)

    ich überlege hin und her, welcher mixer wohl der für mich am besten passende ist und tendiere nun stark zum bianco panda (und springe dann immer mal wieder zurück zum vitamix tnc 5200, dann wieder zu einem anderen bianco-modell, dann wieder zum omniblend ... die qual der wahl) – und würde mir gerne nochmal die bestätigung dafür holen, dass ich damit die richtige wahl treffe. vom anwendungsbereich her interessieren mich smoothies eigentlich am allerwenigsten, mir geht es v.a. um das herstellen von diveresen rohkost-"teigen" (z. b. für energiekugeln, früchteriegel etc.), nussmusen, fruchtmusen, hummus, pesto. welcher mixer im mittleren preissegment geht denn damit am besten um?

  • #20

    Angelika Wacker (Montag, 06 Februar 2017 21:12)

    Hallo!
    Ich möchte mir einen Hochleistungsmixer anschaffen, aber außer für (grüne) Smoothies sollte er auch noch andere Funktionen haben: Rohkost häckseln, Dips und Brotaufstriche zubereiten. Ist da der Bianco di puro Panda ausreichend?? Der Mixer wird täglich benutzt werden. Oder ist in diesem Fall der Vitamix pro 300 doch besser geeignet? Der hohe Preis schreckt mich ein wenig ab ...

    Danke schon vorab!

  • #19

    susanne (Sonntag, 18 Dezember 2016 18:43)

    Hallo,

    ich kann mich leider garnicht zwischen dem Panda und dem Diver entscheiden. Ich möchte gerne Smoothies aller art, Eis, Suppen und evtl. selten mal Pesto oder Mus herstellen, gerne auch in nicht ganz großen Mengen. Es stehen tolles Design und schmaler Behälter von Diver gegen noch niedrigere Startdrehzahl (ob zwischen 1500 und 3000 so viel unterschied ist?) und einfacher Bedienung beim Panda. Bin hin und her gerissen. Hätten Sie eine Empfehlung für die oben genannte Verwendung?
    Liebe Grüße

  • #18

    Till K. (Sonntag, 10 Juli 2016 16:27)

    Hallo Herr Bongert,

    ich schwanke noch zwischen Diver und Panda, aber die Unterschiede leuchten mir nicht recht ein. Ist es wirklich nur eine Designfrage, ob man den einen oder den anderen wählt? Haben Sie den Diver überhaupt noch im Angebot?

    Bedienkonzept und Look gefallen mir bei beiden, mir geht es aber vor allem um die Qualität des Mixprodukts und die Langlebigkeit des Geräts. Das Gerät wird täglich 1-2x genutzt werden.

    Danke im Voraus für Ihre Mühen!
    Till K.

  • #17

    Karin K. (Mittwoch, 01 Juni 2016 18:28)

    Danke für Ihre schnelle Antwort es war sicher gut ,daß ich das ältere Semester erwähnt hatte.
    Ich werde mir denPanda jetzt bestellen und hoffe das ich ihn gut bedienen kann

  • #16

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 18:27)

    Ich würde Ihnen auf jeden Fall zum Bianco Panda raten.
    Design ist anders - aber auch Bedienkonzept (Tasten = Forte, Drehrad = Panda)
    Der Panda ist wesentlich einfacher zu bedienen (Meine Meinung) und ist technisch sonst im wesentlichen gleich.

  • #15

    Karin K. (Mittwoch, 01 Juni 2016 18:26)

    Ich möchte einen Bianco Mixer kaufen.
    Schwanke zwischen Panda und Forte.
    Kann außer Design keinen Unterschied erkennen.
    Vielleicht können Sie mir bei meiner Entscheidung helfen.
    Ein-Personen-Haushalt, älteres Semester.

  • #14

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:35)

    :)

  • #13

    Iris A. (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:35)

    Ein fröhliches Hallo aus dem heute super sonnigen Allgäu, also ich schätze noch einen Tag mit Diskussion dann hab ich meinen Mann überzeugt vom Panda. Morgen ist eh Feiertag, aber ich schätze morgen ist die entgültige Entscheidung da. Bis dahin einen schönen Tag.

  • #12

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:34)

    Der Primo wäre für Sie vollkommen ausreichend. Allerdings abhängig davon, wie oft Sie den Mixer benutzen. Falls Sie ein Heavy-User sind, also ein- oder mehrmals täglich zum Mixer greifen, sollten Sie den Panda wählen. Für gelegentlichen Gebrauch hingegen reicht der Primo.

  • #11

    Iris A. (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:31)

    Mein Mann möchte unbedingt einen Mixer mit Drehrad, hat natürlich den Vorteil mit wenig Umdrehungen anfangen zu können. Das ist nun nur beim Primo und Panda der Fall. Der Panda hat mehr Watt und den solitoBehälter. Ist allerdings auch etwas wuchtiger. Nun weiß ich auch bald nicht mehr. Was raten Sie mir? Ich möchte nicht nur Früchte verarbeiten, hier und da gefrorenes Obst sollte er schon auch überstehen.

  • #10

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:30)

    Der Forte ist ein guter, ausgereifter Mixer. Der Panda ist das neueste Modell und daher noch einen Tick ausgereifter. Soweit Sie viele Arbeiten im niedrigen Drehzahlbereich verrichten, sollten auf jeden Fall den Bianco Panda wählen...

  • #9

    Thorsten S. (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:28)

    Ich habe mich für den Kauf eines Bianco-Mixers entschieden, kann mich aber nicht recht entscheiden zwischen zwei Modellen, die angeboten werden. Von dem Bianco Panda habe ich gelesen, dass er durch den speziellen Motor mit “intelligenter Drehzahlregulierung” auch dazu imstande ist, bei niedriger Geschwindigkeitsstufe zähe Dinge zu verarbeiten, so zum Beispiel Karotten zu Karottensalat, weil er dabei mehr Kraft aufbringen kann (womöglich auch ein Vorteil für Teig oder Eis…). Heißt das, dass dies oder Ähnliches nicht (oder zumindest nicht so gut) mit dem Bianco forte möglich ist? Ich würde den Mixer auch gerne dazu verwenden, um Salate oder Gemüse (auch grob) zu zerkleinern oder zu häckseln (aber nicht zu pürieren), falls das möglich sein sollte. Wenn der Forte das nicht kann, weil seine niedrigsten Umdrehungszahlen schon zu hoch dafür sind, der Panda aber schon, würde ich eher zu Letzterem greifen. Weist denn der Forte neben den weiteren Automatik-Programmen andere Vorteile gegenüber dem Panda auf? Die Umdrehungs- und Wattzahlen fallen etwas höher bei ihm auf, aber sind dadurch die Ergebnisse besser?

  • #8

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:26)

    Die etwas geringere Motorleistung ist kein Nachteil, da sich die Mixbehälter weiterentwickelt haben. Sie benötigen weniger Motorkraft als früher, um optimal cremige Smoothies zu mixen. Ebenfalls wird dadurch Strom eingespart.

  • #7

    Wolfgang S. (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:24)

    Ich habe mich eigentlich schon für den Bianco Forte entschieden, dann aber den Bianco Panda entdeckt. Von der Bedienung sagt mir der Panda mit seinem Drehrad mehr zu. Habe aber gesehen, dass die Wattzahl geringer ist. Wirkt sich das aus? Hat der Panda sonstige Nachteile gegenüber dem Forte, mal abgesehen von den reduzierten Programmen?

  • #6

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:23)

    Den Panda finden Sie bei uns im Onlineshop.
    Seit ich den Panda kenne, bin ich BEGEISTERT von diesem Mixer. Er ist eine echte Weiterentwicklung im Verhältnis zu den bisherigen Bianco Mixern, die ja alle bereits ein hohes Level in Punkto, Qualität, Funktionalität und Motorleistung aufweisen.

  • #5

    Annette B. (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:21)

    Ich suche den bianco Panda Mixer und hätte gerne gewusst, ob Sie diesen im Sortiment haben und für welchen Preis.
    Können Sie den Panda ebenfalls uneingeschränkt empfehlen?

  • #4

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016)

    Alle aufgezählten Bianco-Modelle sind in der Lage, die genannten Arbeiten zu verrichten. Für kleinere Mengen empfielt sich die Arbeit mit dem Bianco Square Mixbehälter. Eine spezielle Nussmus-Einstellmöglichkeit beim Panda ist nicht vorhanden und auch nicht sinnvoll, da das Nussmus am besten mit der manuellen Geschwindigkeitssteuerung gelingt. Langsam anfangen, dann Geschwindigkeit steigern. Hin und wieder kurze Pause und das Mus im Behälter abkühlen lassen, bzw. mit einem Spatel von der Behälterwand entfernen.

  • #3

    Erol B. (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:15)

    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Hochleistungsmixer im Bereich bis ca. 600.- Euro für die vegane Küche... D.h. neben Smoothies sind vor allem auch Nussmus, Pestos, etc. angedacht. Ebenfalls sind Automatikprogramme (im besten Fall zusätzlich noch manuelle Ansteuerung) wichtig.
    Welchen Mixer würden Sie anhand dieser Parameter empfehlen?
    -Bianco Panda + Square? Wo finde ich dann die speziellen Einstellung für Nussmus?
    -Bianco Puro mit oder ohne Square?
    -Bianco Volto mit oder ohne Square?
    oder doch eine anderen Mixer/Kombination?

  • #2

    Oliver Bongert (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:09)

    Der Gusto ist von allen der leiseste. Grundsätzlich kann man bei Hochleistungsmixern sagen, dass die hochpreisigsten Mixer auch meist die am besten gedämmten Geräte sind.

  • #1

    Ulrike K: (Mittwoch, 01 Juni 2016 15:08)

    Wir haben eine offene Küche und der Mixer muss so leise wie möglich sein. Wie laut ist denn der Volto im Vergleich zu Puro und Gusto? Und kennen Sie auch schon den Panda und dessen Lautstärke? Und gibt es leiseres Gerät, aber evtl mit weniger Leistung?